Sie sind hier

Constantin will Bitcoins…von UNS!

Constantin Zimmermann hat mir vor ein paar Tagen eine Mail geschickt. Eigentlich galt die Mail einer anderen, mir unbekannten Person. Ich stand lediglich unter „cc“, unter ferner liefern also.

Immerhin war es nett, dass er an mich gedacht hat. Schließlich kennen wir uns nicht. Oder sagen wir’s so: Ich entsinne mich keines Constantin Zimmermanns.

Hier seine Mail…in voller Länge:

Hallo,

Ich verkaufe Emails!

@gmx.de (12,4 Millionen)
@web.de (8,2 Millionen)
@gmx.net (2,4 Millionen)
@t-online.de (8,9 Millionen)
@freenet.de (3,4 Millionen)
@bluewin.ch (2,4 Millionen)

Alle Emails sind geckeckt und aktiv (Stand Dezember 2017)

Kosten pro 1 Million Emails 500 Euro

Falls Sie alle kaufen möchten können wir über den Preis verhandeln!

Ich akzeptiere als Zahlungsmittel nur Bitcoin

Falls Sie interessiert sind kontaktieren Sie mich über Jabber!

Meine Jabber ID: manux@xmpp.jp

oder

manux@jabber.ru

Zugegeben: Constantin hat einen Tippfehler gemacht („geckeckt“ hat er geschrieben und meinte, nehm ich an, „gecheckt“). Sonst ist die Mail in Ordnung.

Mei, hab ich gedacht, für 500 Euro bekomme ich eine Million Emailadressen. Sprich: fünf Cent für 100 Mails. Wow. Da Constantin insgesamt ca. 35 Millionen Adressen feilbietet, fiele die Rechnung freilich etwas höher aus. Aber er lasse mit sich reden, heißt es.

Er will allerdings, schreibt er, Bitcoins. Booaa, hab ich gedacht, das klingt soooo echt 2018! Hinzu scheint Constantin ein richtiger internationaler Typ zu sein - mit zwei „Jabber“-Emailadressen - eine in Russland (ru) eine in Japan (jp). Ein cooler Typ. Das war jedenfalls mein erster Eindruck,
und ich hab drüber nachgedacht, ob ich mich auf sein Angebot einlasse. Wie oft wird einem so einen tollen Deal angeboten? Schließlich geht auf dieser Welt ums Marketing. Oder? Emails schicken und vielleicht mal was auf Facebook und Twitter oder YouTube.

Stellen Sie sich vor, was dasfür diesen Blog, z.B., bedeuten würde! Millionen neue Leser! Das wäre geil - ich meine, verglichen mit den abertausenden, die ich bereits unterhalte. Dazu reichlich Kohle durch die Werbung . Zack! Clicks! Kassieren! Eine kleine Investition bei Constantin würde tausende Kröten stracks ergeben.

Glauben Sie mir: Ich war gerade dabei, Constantin eine Mail zu schreiben. Siezen wir uns oder duzen wir uns? hab ich gedacht. Doch dann kam die Mail von Emma Stein. Und stellen Sie sich vor: Sie hat mir im gleichen Wortlaut (inklusiv Tippfehler) dasselbe angeboten!

Hoppla, was ist denn hier los? hab ich mich gefragt. Hat Emma Constantin oder Constantin Emma beklaut? Da fing ich an mächtig Argwohn zu schöpfen. Und dann noch schlimmer: Ich bekam dasselbe Angebot wieder! Diesmal von Timo Vogt und Eric Seidel! Alle im gleichen Wortlaut (samt Tippfehler)!

He! Dachte ich. Kann es sein, dass hier irgendwer nen Schmu schmeißt? Ja, das hab ich mich nun gefragt.

Und deshalb schreib ich diese Glosse, liebe Lesende. Falls Ihnen so eine Mail von Constantin, Emma, Timo oder Eric erreicht, seien Sie hübsch vorsichtig. Womöglich meinen sie es mit uns nicht gut. Muss ich aber noch googeln.

Kommentare

Liam Lehmann

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <p> <span> <div> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <h6> <img> <map> <area> <hr> <br> <br /> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <table> <tr> <td> <em> <b> <u> <i> <strong> <font> <del> <ins> <sub> <sup> <quote> <blockquote> <pre> <address> <code> <cite> <embed> <object> <param> <strike> <caption>

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.