Sie sind hier

Heute ein Gastbeitrag…heiliger Bimbam!

Hallo, Gott hier. Nein, ihr Fanatiker! Nicht gleich den Sprachbloggeur der Gotteslästerung bezichtigen. Er hat momentan genug auf dem Buckel.

Ich sollte mich vielleicht deutlicher ausdrücken. Eigentlich bin ich nicht das, was ihr üblicherweise unter „Gott“ versteht. Ich bin hier lediglich eine Stimme. Noch nie vom brennenden Busch gehört? Wahrscheinlich nicht. Wer ist denn heute noch bibelfest? Und welcher Verlag käme heute auf die Idee, die Bibel zu veröffentlichen, wenn es ganz frisch wäre, ohne es an manchen Teilen zu kürzen und an anderen Teilen ein bisschen mehr Liebesgeschichte, scharfe Szenen, PC usw. einbauen zu wollen.

Aber egal. Ich bat den Sprachbloggeur darum, mir heute seine Glosse zu überlassen, und zwar aus einem ganz bestimmten Grund:

Ich höre nämlich allerorts, dass manche von Euch, mir eure Corona-Pandemie in die Schuhe zu schieben versuchen. Großer Geist! …als hätte ich nix Besseres zu tun!

Zum Beispiel: In Mexiko hat es neulich gehagelt. Und siehe! Einer stellte fest, dass manche Hagelkörner Zacken hatten, so dass sie Coronaviren ähnelten. Oho! Ein Zeichen von Gott, hieß es!

Im Ernst!

Manche sind sogar überzeugt, sie seien vorm Virus geschützt, wenn sie in ihren Gotteshäusern ihre Gottesdienste feiern. Und noch schlimmer: dass sie erst recht infiziert werden, wenn sie nicht in ihre Gotteshäuser gehen!

Wieso denken sie das? Glaubt mir: Ich habe mit der Sache nichts zu tun.
Ja, und dann gibt es solche, die behaupten, dass ich durch diese Pandemie die sündige Menschheit bestrafe! Gute Nacht! Leider habe ich den Grund für diese „verdiente“ Strafe vergessen.

Wahrscheinlich etwas mit Sex. Dieses Thema spielt eine besonders große Rolle bei euch. Wieso, weiß ich nicht. Als würde es mich interessieren, was ihr miteinander treibt. Das ist eure Sache, und wenn ihr in die Bredouille geratet, na bitte. So lernt man halt, was funktioniert und was nicht funktioniert. Learning by doing, gell?

Habt ihr eine Ahnung, wie schwierig es wäre, Gott nach euren Vorstellungen zu sein! Irgendwie haltet ihr mich für den Weihnachtsmann, als müsste ich jedem sein Gewissen ausspionieren. Bin ich vielleicht ein Superüberwachungscomputer?

Mein Vorschlag: Ihr sollt lieber über euch selbst wachen. Viel effizienter wäre das – und ergebnisvoller.

Schließlich bin ich sehr beschäftigt. Weshalb ich diesen Gastbeitrag beim Sprachbloggeur sehr kurz halte.

Außerdem geht mir eure Sprache schwer über die Lippen. Ganz ehrlich: Ich habe keine Ahnung, wie ihr es schafft, diese tückischen Laute zu verwenden, um miteinander zu kommunizieren.

Wo ich herkomme, drückt man alles viel knapper – und genauer – aus. Keiner käme auf die Idee, so ein umständliches System zu gebrauchen wie eure Sprachen verlangen.

Zum Beispiel: Alles was ihr bisher in diesem Text gelesen habt, hätte ich in der Sprache, die ich üblicherweise benutze, in dem Zwinkern eines Zwinkerns mitteilen können. Und es wäre sofort druckreif gewesen! Könntet ihr euch so etwas vorstellen?

Aber egal. Ich habe diese Gelegenheit, mit euch zu reden nicht deshalb in Anspruch genommen, um über meine oder eure Sprache zu erzählen. Ich wollte lediglich eins für allemal klar machen, dass ich nichts mit eurer Pandemie zu tun haben. So etwas schafft ihr ganz allein und ohne mich.

Und jetzt, dass ihr all dies wisst, würde ich empfehlen, dass ihr nun das Problem der Pandemie nicht als Problem betrachtet, sondern als Chance. Ja, als Chance. Mehr verrate ich nicht.

Gott segne euch.

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <p> <span> <div> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <h6> <img> <map> <area> <hr> <br> <br /> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <table> <tr> <td> <em> <b> <u> <i> <strong> <font> <del> <ins> <sub> <sup> <quote> <blockquote> <pre> <address> <code> <cite> <embed> <object> <param> <strike> <caption>

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.