Sie sind hier

"Avatar" 3.0 (für Anfänger)

Eine theoretische Frage: Wenn Ihr Team gegen Gott und sein Team Volleyball spielt– ja, Sie haben richtig verstanden: Gott selbst ist dabei, sieht aus wie ein richtiger Mensch – würden Sie Gott (aus Gründen der Ehrfurcht, versteht sich) gewinnen lassen…auch wenn Sie die Chance hätten, ihm einen so intensiv hinzupfeffern, dass er zackbums! auf den göttlichen Hintern runterplumpsen würde?

Hier ist die Frage theoretisch, aber es gibt Menschen, die tatsächlich Volleyball mit und gegen Gott gespielt haben. Kein Witz.

Darüber hab ich mal in einem Bericht gelesen, leider den Titel vergessen.

Zu den Fakten: Die Rede ist eigentlich von einem gewissen Meher Baba, einem Inder, (1894-1969). Er behauptete, er sei ein (oder der?) Avatar…

Das Wort stammt aus der Sanskritsprache und bedeutet „Herabgestiegener“. Gemeint ist eine Gottheit – oder Gott selbst, wenn er eine Menschenform einnimmt…

was Meher Baba von sich behauptet hat. Er hat auch mehrere Bücher zu diesem Thema geschrieben. Nein, keine Autobiografien Gottes („Ich wurde im Himmel geboren…“ usw). Seine Bücher waren quasi Wegführer für diejenigen, die nach einem Sinn im Leben suchten. Eins seiner Bücher trug den Titel „I am God“. Ich habe es mal gelesen, den Inhalt leider vergessen. Nebenbei: Ab 1925 schwieg Meher Baba, hat nie wieder ein Wort über die Lippen gebracht, hat nur geschrieben oder mit Gesten kommuniziert…und manchmal hat er Volleyball gespielt.

Vor ca. zehn Jahren kehrte der „Avatar“ brav zurück, doch diesmal als Kinofilm „Avatar“ (zu Deutsch „Avatar – Aufbruch nach Pandora“) des kanadischen Filmemachers James Cameron. Ich kenne den Film nicht.

Cameron hat sich wohl von einer amer. Zeichentrickfilmserie, „Avatar – the Legend of Aang“, inspirieren lassen, die 2005-2008 im US-Fernsehen lief. Noch früher, also in den 1990er Jahren, wurde der Begriff in einem Sci-Fi-Roman bekannt. Alles zahme Erscheinungen…bis jetzt…

Denn nun ist der „Avatar“ wieder hinabgestiegen, aber wie. Ab jetzt, liebe Mitbeteiligte, geht es um in die virtuelle Realität, ja die virtuelle Realität. Hier einige Beispiele:

Erstens: Wenn Sie an einem Internet-Rollenspiel teilnehmen, bekommen Sie eine Spielidentität. Diese Identität ist Ihr „Avatar“.

Zweitens: In solchen Spielen gibt es auch virtuelle Führer. Auch diese werden „Avatar“ genannt.

Drittens: Ihre Helfer(innen?) Alexa, Siri usw. werden auch als Avatare bezeichnet. Neuerdings hat Google einen Dienst, „Smart Compose“, aus der Taufe gehoben. Mit momentan ca. 20.000 Formulierungen, antwortet dieser G-Mail-Avatar Ihre Mails (hauptsächlich die geschäftlichen), so dass der Empfänger denkt, er bekomme eine Rückmeldung von einem echten Menschen. Soll Zeit – und Geld – sparen.

Viertens: der „Gravatar“, ein Kürzel für „globally recognized Avatar“. Es gibt Internetdienste, die Sie mit einer Gravatar-Identität ausstatten, damit Sie global auf Foren, Blogs etc. umherspringen können, ohne dass Sie Ihre wahre Identität preisgeben. Ausgezeichnet für Pädophilen, Nazis und Verschwörungstheoretiker – aber auch für Otto-Normalverbraucher, wenn er die Datenhaie entschlüpfen will.

Alles klar, liebe Avatare? Ich gehe davon aus, dass die Fake-Kommentare und die Mails, die ich von „Lola“ und „Maria“ und „Dorothea“ usw. erhalte, die meine Nächte versüßen wollen, auch von Avataren stammen.

Meher Baba war keine virtuelle Figur. Gegen ihn konnte man sogar Volleyball spielen – und ihn auch schlagen. So ist es ja mit der göttlichen Liebe. Virtuelle Avatare sind hingegen gnadenlos und nur auf Sieg programmiert…caveat emptor…

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <p> <span> <div> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <h6> <img> <map> <area> <hr> <br> <br /> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <table> <tr> <td> <em> <b> <u> <i> <strong> <font> <del> <ins> <sub> <sup> <quote> <blockquote> <pre> <address> <code> <cite> <embed> <object> <param> <strike> <caption>

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.