Sie sind hier

Meghan, Harry, Daniel K. etc. (Leitlinien für eine künftige Zeit)

Eins steht fest. Meghan und Harry bekommen ein Baby. Da freut sich das neugierige Herz, vor allem, weil man davon ausgehen kann, dass es sich hier nicht um fake news handelt.

Es freuen sich auch die Medien: ob print oder digital. Denn sie können die Geschichte bis zum letzten Tropfen Klatschinteresse ausquetschen.

„Meghan kaschiert ihren Babybauch“ – oder so ähnlich hieß es auf dem Extrablatt am Zeitungsverkaufskasten. Ach, süüüßß: Schöne Bilder vom glücklichen, jungen Ehepaar, beide im Heldenalter wie Mars und Venus.

Auch das mit Daniel Küblböck war keine Fake News. Tagelang Fotos, Reportagen, kluge Analysen über die Tragödie dieses kurzen Lebens, bis der Saft aus war und die Parasiten gesättigt. „Seine letzten bewussten Augenblicke auf dieser Welt: Hat er den Entschluss, sein Leben zu beenden bereut? Hat er im eisigen Meer gewusst, dass dieses Mal keiner kommt, um ihn aus der Patsche zu retten…“ usw. So ähnlich hieß es in einem Artikel zum Thema, den ich in einem sonst ernst zu nehmenden Wochenblatt vorfand.

Wenigstens keine fake news.

Ich kann mich noch erinnern, als man nicht „fake news“, sondern „Desinformation“ und „Propaganda“ sagte. Das war die Zeit vor Donald Trump, der, falls Sie es nicht wissen, den Begriff „fake news“ aus der Taufe gehoben hat.

Aber nun eine Fangfrage: Wer war der Urheber des folgenden Zitats: "Eine Lüge muss nur oft genug wiederholt werden. Dann wird sie geglaubt."

Eins: Homer Simpson

Zwei: Wladimir Lenin

Drei: Joseph Goebbels

Vier: Abraham Lincoln

Ping! Zeit ist um. Die Antwort lautet….keiner der oben Erwähnten!!

Warum fehlte „Keiner“ in der Auswahl, fragen Sie sich vielleicht? Ganz einfach! Ich wollte zeigen, wie das mit den fake news funktioniert. Bei den fake news gibt es nämlich nie ein „Keiner“. Man findet immer eine Antwort und behauptet, man wisse es ganz sicher.

Nebenbei: Die meisten Menschen hätten auf Goebbels…oder vielleicht auf Lenin getippt. Beide wären freilich durchaus in der Lage gewesen, so etwas formuliert zu haben; sie fanden aber andere Ausdrucksweisen, um das gleiche zu vermitteln.

Lincoln übrigens sagte mal: “You can fool all the people some of the time and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time.” Auch dies ist aber nicht bewiesen.

Auch Wladimir Putin hätten wir auf die obige Liste setzen können.

Ja, liebe Sprachbloggeur-Leser der Zukunft, die eines Tages im Internet-Archiv auf diese Glosse stießen werden. Folgendes wollte ich mitteilen: wie es war in der Frühzeit der fake news, d.h., kurz bevor der wahre Terror einsetzte, zu leben, also bevor die Intrigen noch schlimmer wurde. Aus anderen Quellen können Sie (oder haben schon) die Details lesen.

Immerhin haben Meghan und Harry das Baby bekommen, ein Wonneproppen, nehm ich an. Und, ja, Daniel Kübelböck ist tot. Wäre nett, denke ich heute, wenn die Royals das Baby Daniel nannten. Das wissen Sie aber besser als ich…

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <p> <span> <div> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <h6> <img> <map> <area> <hr> <br> <br /> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <table> <tr> <td> <em> <b> <u> <i> <strong> <font> <del> <ins> <sub> <sup> <quote> <blockquote> <pre> <address> <code> <cite> <embed> <object> <param> <strike> <caption>

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.