Sie sind hier

Die Menschheit und ihre Menschlichkeit

Leser des Sprachbloggeurs bekommen heute einen Exklusivbericht, da das vorgesehene Thema sonst niemand anpackt. Leider.

Es geht um die vielen Geschichten der letzten Monate über diverse „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“.

Wahrlich keine Mangelware momentan. Mal ISIS, mal Assad, mal Boko Haram….Hab ich etwas vergessen? Ganz bestimmt.

Wie Sie höre auch ich diese Floskel „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ und denke: „Unrat“, „zum Kotzen“ oder „Idioten“ usw. Doch manchmal kommt mir auch etwas ganz anders in den Kopf. Ich denke: Verbrechen… gegen die Menschlichkeit….wie bitte?

Geht’s Ihnen manchmal auch so? Ich meine: Was ist denn ein Verbrechen gegen die „Menschlichkeit“?

Genauer gesagt: Was tut der ISIS oder Boko Haram, oder Assad usw., dass man ihre Handlungen als gegen die „Menschlichkeit“ versteht? Werden die zu ruppig oder schrecklich unhöflich?

Ich drück mich vielleicht anders aus: Kommt Ihnen in diesem Zusammenhang das Wort „Menschlichkeit“ nicht ein bisschen…äähm…schwach vor als Beschreibung für die Verbrechen der oben Erwähnten?

Mir schon. Und ich weiß, warum:

Der Gemeinplatz, „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“, ist nämlich ein Übersetzungsfehler. Man kann die Sache sogar genau zurückverfolgen. Und das werde ich jetzt tun.

Wir schreiben das goldene Jahr 1946….

Sicherlich ist Ihnen das Nürnberger Kriegsverbrecherverfahren noch ein Begriff. Falls nicht, hier ganz kurz: 1946 wurden in Nürnberg diverse hohe Tiere der Nazihierarchie als Kriegsverbrecher vor Gericht gestellt.

Um dieses Gerichtsverfahren zu rechtfertigen, wurde von den Alliierten der Begriff „crimes against humanity“ aus dem Boden gestampft. Das Wort „humanity“ hat aber auf Englisch zwei Bedeutungen. Die eine wird im Deutschen mit „Menschheit“, die andere mit „Menschlichkeit“ wiedergeben. In Nürnberg war freilich der erste Sinn gemeint. Das ist ja klar. Den Kriegsverbrechern wurden nämlich Verbrechen gegen die gesamte Menschheit vorgeworfen. Das heißt: Ihre Verbrechen waren total menschenverachtend.

Was den zweiten Sinn dieses Wortes betrifft: Den kennt jeder - auch der Deutsche. In den USA, z.B., entscheidet sich ein Student für eine akademische Laufbahn in den „humanities“ (also Sprache, Literatur, Geschichte usw.) oder in den „sciences“ (Physik, Chemie, Biologie, Informatik usw.). Wer sich den Ruf als Wohltätiger erworben hat, wird als „humanitarian“ bezeichnet etc. Im Deutschen kennt man den „Humanismus“, und das „humanistische“ Gymnasium usw.

Wohl ist in Nürnberg dem deutschen Übersetzer des Terminus „crimes against humanity“ (keine Ahnung, wer das war) ein Fehler unterlaufen. Anstatt „Verbrechen gegen die Menschheit“ hat er mit „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ übersetzt. Warum, weiß nur er.

Lange war ich überzeugt, dass ich der einzige bin, der die Formulierung „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ in die falsche Kehle bekommt. Doch nun hab ich gelesen, dass schon damals der franz. Richter in Nürnberg, M. Donnedieu de Fabres, diese Übersetzung als „irreführend“ kritisiert hatte. Hanna Arendt hat es einmal als „das Understatement des Jahrhunderts“ bezeichnet. Das sind nur zwei von vielen Skeptikern.

Dass es sich bei dieser Floskel um einen Übersetzungsfehler handelt, ist inzwischen längst vergessen. Heute müssen wir uns deshalb damit abfinden, dass sich Massenmörder sich nicht sehr menschlich verhalten. Sie sollten sich schämen.

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <p> <span> <div> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <h6> <img> <map> <area> <hr> <br> <br /> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <table> <tr> <td> <em> <b> <u> <i> <strong> <font> <del> <ins> <sub> <sup> <quote> <blockquote> <pre> <address> <code> <cite> <embed> <object> <param> <strike> <caption>

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.