Sie sind hier

In den Grass beißen – oder heute das (hoffentlich) letzte Wort zu einem leidigen Thema

Schulze: Nein, er ist ein Vollidiot! Diese letzte Tinte, von der er redet, ist die eines Demenzkranken.

Schultze: Im Gegenteil, er hat nur das gesagt, was gesagt werden muss. Er hat ein Tabu gebrochen.

Schulze: Was gesagt werden muss? Gesagt wird es seit Jahren beinahe täglich. Tabu gebrochen! Er hat lediglich eine Lanze gebrochen – und zwar in eigener Sache.

Schultze: Verstehst du nicht? Er hat alles aufgemischt. Alles. Ich finde das geradezu genial.

Schulze: Was heißt aufgemischt? Er hat sich nur selbst in Szene gesetzt, weil, es zu lange um ihn still geworden war. Das ist vielleicht genial.

Schultze: Du hast keine Ahnung. Der Weltfriede ist so brüchig wie lange nicht mehr. Er hat sich, koste, was es wolle, aufgeopfert, um auf die dringenden Probleme wieder aufmerksam zu machen.

Schulze: Man ahnt, dass er auf einer Nebenstraße gelandet ist, wenn die Ostermarschierer seine Sprüche zum Fanal machen. Man kann es beinahe als Naturgesetz formulieren: Diese sogenannten Friedensaktivisten machen fast immer die Falschen zum Feindbild. Wo in aller Stille wirklich abgeschlachtet wird, da schauen diese Weicheier stets in die andere Richtung.

Schultze: Ich weiß, worauf du hinauswillst: Du willst nur ablenken. Sein Gedicht ist ein Meisterwerk. Nur Snobs wie du lästern, dass es kein Gedicht ist, sondern Sätze aus einem Leserbrief, die er willkürlich in Verszeile und Strophen eingeteilt hat. Ist es dir nicht klar, wie egal das ist? Es geht um die Wirkung.

Schulze: Was für Wirkung? Wer mit ihm einer Meinung ist, fühlt sich lediglich in der eigenen Meinung bestätigt. Mit diesem populistischen Machwerk spricht er höchstens die Stammtische an.

Schultze: Eben nicht. Er hat die Grundlage für einen neuen Dialog ins Leben gerufen. Inzwischen redet man auf der ganzen Welt darüber. Das kann nicht jeder. Hut ab.

Schulze: Und was wird das Ergebnis sein? Hat er Meinungen geändert? Mitnichten. Einzig hat er manche Leute dazu provoziert, eigene Dummheiten von sich zu geben. Lob von Extremisten und Idioten. Und ich gebe zu: Das mit der persona non grata ist ja auch wenig hilfreich.

Schultze: Vielleicht war das Provozieren doch sinnvoll.

Schulze: Wenn du das als sinnvoll bezeichnest, dann hat gar
nichts mehr einen Sinn. Verstehst du nicht, was du behauptest?

Schultze: Bitte, erzähle…

Schulze: …dass er mit seinen dummen Sprüchen in der Lage ist, neue Dummheiten hervorzurufen. Das kann also nur heißen, dass Dummheit Dummheit erzeugt und nie und nimmer in der Lage sein wird, wirkliche Probleme zu lösen.

Schultze: Du deutest die Sache sehr einseitig, mein Lieber.

Schulze: Nein, im Gegenteil. Du deutest sie einseitig. Und die

Zeitungen, die diese Dummheit kommentarlos veröffentlichten, hatten ohnehin kein Interesse, eine vertrackte Lage zu entwirren. Es ging schlicht und einfach darum, die Auflage in die Höhe zu schnellen.

Schultze: Du bist ein Dummkopf.

Schulze: Du bist ein Dummkopf.

Schultze: Warum willst du mich nicht verstehen?

Schulze: Warum willst du mich nicht verstehen?

Schultze: Habe ich dich nicht überzeugt?

Schulze: Habe ich dich nicht überzeugt?

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <p> <span> <div> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <h6> <img> <map> <area> <hr> <br> <br /> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <table> <tr> <td> <em> <b> <u> <i> <strong> <font> <del> <ins> <sub> <sup> <quote> <blockquote> <pre> <address> <code> <cite> <embed> <object> <param> <strike> <caption>

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.