Sie sind hier

Wo ist meine Steuererklärung geblieben? (Mein Plädoyer für Toleranz im Zeitalter der knallharten Geschäfte)

Ein Glück, dass Sie diese Zeilen im Internet lesen. Wenn ich Ihnen diesen Beitrag per Post geschickt hätte, wäre es gut möglich, dass Sie ihn nie hätte lesen können.

Worum geht es?

Gestern bekam ich mit der Post eine „Erinnerung“ vom Finanzamt: ob ich vergessen hätte, hieß es, meine Steuererklärung abzugeben. Ich war entsetzt. Natürlich hatte ich meine Steuererklärung abgegeben. Ich rief sofort beim Finanzamt an und erklärte einer sehr sympathischen Dame, dass ich meine Steuererklärung in der Zeit zwischen Weihnachten und Silvester bereits abgeschickt hätte, dass sie offensichtlich auf dem Postweg verlorengegangen sei.

„Wie verbleiben wir?“ wollte ich wissen. Das wusste sie nicht so ganz genau und meinte, ich sollte mich mit meinem Steuerberater in Verbindung setzen, um einen Rat zu holen. Das machte ich natürlich umgehend.
Heute werde ich vom Steuerberater eine Zweitschrift meiner Steuererklärung bekommen.

Ende gut, alles gut also? Nein, ich bin noch immer entsetzt. Ich habe eine Beschwerde bei der Post-Webseite abgeschickt und fragte, wie es die Post schaffe, eine Sendung von München Schwabing nach München Maxvorstadt zu verschlampen.

Wer sich in München geographisch nicht auskennt, sollte Folgendes wissen: Diese Entfernung kann man zu Fuß in etwa zehn Minuten zurücklegen.
Dann rief ich A. an und schimpfte über die Post. „Typisch“, sagte sie mir. „Stell dir vor: Letzte Woche hat ein Bekannter meines Schwiegersohns eine Bewerbung – mit Originalzeugnissen, verstehst du – an der Post per Einschreiben t abgeschickt. Die Sendung ist nie angekommen. Und: Die Post ist nicht in der Lage, den Einschreibebrief zu finden! Stell dir vor! Schlimm. Schlimm.“

„Anfang des Endes!“ sagte ich.

Dann telefonierte ich mit Robert, um wieder Dampf zu lassen.

„Halb so schlimm“, sagte er. „Immerhin: Du bekommst vom Steuerberater eine Zweitschrift.“

„Anfang des Endes“, sagte ich. „Sparmaßnahmen hin, Sparmaßnahmen her. Alles geht den Bach runter. Sauladen-Post.“

„Wieso bist du so sicher, dass die Post schuld ist?“ fragte er. „Ich habe mal einen Artikel gelesen, dass auch beim Finanzamt alles Mögliche verloren geht, weil man nicht mehr in der Lage ist, Eingänge richtig zu sortieren und zu befördern. Das geht so seit Jahren, aber die Situation wird natürlich überall vertuscht.“

„Du meinst, dass meine Steuererklärung irgendwo am Finanzamt rumgeistert und nicht bei der Post durch die Ritzen gefallen ist oder von einem faulen Briefträger in den Müll geworfen oder an die falsche Adresse zugestellt wurde? Mein Steuerberater meinte, ich soll einen Nachforschungsantrag stellen.“

„Kannst du machen, wenn du willst, und ich würde meine Hand nicht ins Feuer legen, dass die Schuld bei der Post liegt. Aber egal, wer verantwortlich ist. Du kriegst deine Steuererklärung eh nie wieder. Ein Wunder, dass Deutschland überall auf der Welt den Ruf noch hat, bestens organisiert zu sein. Nur ein Märchen, das noch immer überzeugt und ‚Standort Deutschland‘ so begehrt macht. Jeder möchte es gerne glauben.. In Wirklichkeit aber funktioniert Deutschland nicht besser als Italien oder Griechenland. Es fällt nur noch nicht auf. Und ohnehin will keiner es so genau wissen. Wenn man das realisiert, kann man wirklich vom Anfang des Endes reden. Wenn du Glück hast, wirst du bald keine Steuer zahlen müssen.“

Immerhin haben wir das Internet als Informationsträger, liebe Leser. Und da funktioniert alles noch immer wie am Schnürchen. Heute habe ich, zum Beispiel, eine Mail erhalten. Ein(e) gewisse(r) Analia Papini wollte mich informieren, dass er/sie ein Programm habe, das in der Lage ist, mich über meine Webcam auszuspionieren. Man habe Bilder, die mich nackt vor meinem Rechner zeigen. Ich brauche nur auf einen beiliegenden Link nach Kasachstan oder Russland zu klicken, um sie zu sehen.

Ich freue mich auf meinen neuen Trojaner.

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <p> <span> <div> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <h6> <img> <map> <area> <hr> <br> <br /> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <table> <tr> <td> <em> <b> <u> <i> <strong> <font> <del> <ins> <sub> <sup> <quote> <blockquote> <pre> <address> <code> <cite> <embed> <object> <param> <strike> <caption>

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.