Sie sind hier

Gut kombiniert, Watson!

Mit dem Sprachbloggeur sitzen Sie – zumindest im Bezug aufs Wort – stets in der vordersten Reihe.

Dies sei hier nicht aus Gründen des Selbstlobs gesagt, sondern weil ich gestern dank meines Sohns schon wieder von einer – vermutlich – nagelneuen Redewendung aus der Jugendsprache erfahren habe. Ich freue mich immer über solche Mitteilungen. Man bleibt gerne auf den Laufenden. Leider habe ich aber diesbezüglich nie eine Echtheitsgarantie, denn es stellt sich manchmal heraus, dass mein Sohn gewisse Redewendungen selbst erfunden hat. Der Apfel fällt… Diesmal hat er aber fest und heilig geschworen, er sei nicht selbst der Urheber, er habe den Spruch in der Parallelklasse gehört und finde ihn ohnehin dumm.

Die Rede ist von "Watson ist am Start“. Es würde mich nicht wundern, wenn Sie diesen Spruch nie gehört haben. Gerade eben habe ich ihn gegoogelt und bin ergebnislos geblieben.

"Ja, und was bedeutet 'Watson ist am Start’?“ fragte ich meinen Sohn.

"Das benutzt du“, antwortete er, "wenn dir einer ganz platte Dinge erzählt und meint, er habe Wichtiges gesagt. Man sagt es dann ironisch, als wollte man fragen, 'He, Mann, willst du mich verarschen?’Es ist mit 'Gut kombiniert, Watson.’ verwandt.“

Jetzt hatte ich verstanden. Denn "Gut kombiniert, Watson“, ist die deutsche Übersetzung von "Brilliant deduction, Watson!“ aus den Sherlock Holmes Büchern von Sir Arthur Conan Doyle.

Dr. Watson war der tollpatschige Kompagnon des schrulligen Detektivs Sherlock Holmes. Holmes hatte die Gewohnheit Watsons Gedanken zu lenken, bis der Doktor die erwünschte Schlussfolgerung, die Holmes seinem Kompagnon in den Kopf gesetzt hatte, praktisch von allein sagte. Alsbald belohnte der Detektiv den Doktor mit dem unvergesslichen Lob: "Brilliant deduction, Watson!“

Nebenbei: "Deduktion“ ist ein Fachterminus aus der Logik und bedeutet eine Schlussfolgerung, die man erreicht, nachdem man mehrere handfeste Spuren analysiert hat. Das Gegenteil von einer "Deduktion“ ist eine "Induktion“. In dem Fall versucht man anhand einer stichhaltigen Schlussfolgerung verschiedene handfeste Spuren zu erschließen. Die Logiker drücken dies viel komplizierter aus. Sie sagen: Man gehe bei der "Deduktion“ vom Allgemeinen zum Besonderen, bei der "Induktion“ vom Besonderen zum Allgemeinen. Alles klar?

Nun haben Sie also nicht nur eine neue Redewendung gelernt. Sie haben ebenfalls etwas über seine Quelle und noch dazu ein bisschen über komplizierte Begriffe aus der Logik erfahren. Was kann man daraus "deduzieren“? Ganz einfach: Das Leben ist voll bunter Überraschungen.

Wie gesagt: Mit dem Sprachbloggeur sitzen Sie, wenn es ums Wort geht, in der vordersten Reihe. Mal sehen, ob "Watson ist am Start“ im Wachsen begriffen oder ob schon wieder ein Windei in die Welt gesetzt worden ist.

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <p> <span> <div> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <h6> <img> <map> <area> <hr> <br> <br /> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <table> <tr> <td> <em> <b> <u> <i> <strong> <font> <del> <ins> <sub> <sup> <quote> <blockquote> <pre> <address> <code> <cite> <embed> <object> <param> <strike> <caption>

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.